Burgen – Ruinen und Schlösser

Das nächste Fotoprojekt von Manni hat das Thema “ Burgen – Ruinen und Schlösser“.
https://mannisfotobude.wordpress.com/2020/04/17/mannisfotobude-5-fotoprojekt-burgen-ruinen-und-schloesser/
Diese sind in der Umgebung meiner Heimatstadt Stralsund wirklich selten. Deshalb beginne ich mit Bildern von Schlössern, die es nicht mehr gibt bzw. nicht zugänglich sind.

Die Stadt Putbus auf Rügen wurde 1810 von Wilhelm Malte I. Fürst zu Putbus gegründet und nach seinen Plänen errichtet. In diesem Zusammenhang wurde 1827 mit dem Bau eines Schlosses im klassizistischem Stil begonnen. Es erfuhr später einige Umnutzungen und nach Ende des 2. Weltkrieges begannen Verfall und Plünderung. 1960 wurde das Schloss aus ideologischen und finanziellen Gründen abgerissen. Übrig ist nur noch die Seeterrasse.

Das folgende Bild ist ein Blick über den Richtenberger See, den wir vor ein paar Wochen wandernd umrundeten, nach Franzburg.

https://blende.photo.blog/2020/03/22/wanderung-um-den-richtenberger-see/

Franzburg ist eine der kleinsten Städte, hatte aber eine bedeutende Vergangenheit und einst ein prächtiges Schloss der Pommernherzöge. Als Wallenstein im Dreißigjährigen Krieg die Stadt mit 20.000 Mann einnahm wurde das Schloss zerstört. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde das Schloss vollständig abgerissen und das Baumaterial daraus für Neubauten und Erweiterungen in Stralsund genutzt.

Ein weiteres, einst bedeutendes Schloss der Pommernherzöge ist das Wasserschloss Divitz an der Barthe. Nur aus großer Entfernung kann man heute das Dach des Hauptgebäudes erkennen. Das Schloss wurde noch bis zur Wende als Wohngebäude genutzt. Seitdem steht es leer. Mehrere missglückte Privatisierungen und fehlendes Engagement des Landes für Kulturgüter im vorpommerschen Landesteil tragen zum fortschreitenden Verfall des Schlosses bei.

In der Nähe meiner Geburtsstadt Oederan in Sachsen befindet sich das Schloss Augustusburg, das von Oederan aus gut sichtbar ist und auch als Modell in der Miniaturschau „Klein Erzgebirge“ dargestellt ist.

Die Augustusburg wurde als im 16. Jahrhundert als Jagdschloss von Kurfürst August von Sachsen errichtet. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde es als Gefängnis benutzt und in der NS-Zeit war es Außenstelle des KZ Sachsenburg. Heute befinden sich unter anderem ein Motorradmuseum, ein Jagd- und Wildtiermuseum und ein Kutschenmuseum im Schloss. Imposant ist auch das Brunnenhaus mit dem 130 Meter tiefen Brunnen, dem zweittiefsten Brunnen Sachsens.

Unzählige Schlösser gibt es dagegen in Potsdam. Hier habe ich Schloss Sanssouci, das Bellvedere und Schloss Charlottenhof fotografiert. Bei einer Bootsfahrt kann man noch viel andere Schlösser entdecken.

4 Kommentare zu „Burgen – Ruinen und Schlösser

  1. danke fürs mitmachen ! Ich dachte mir schon dass bei dir die Schlösser und Burgen schon sehr rar sind. Egal du hast ja doch einige gefunden. Schloss Sanssoucci in Potsdam habe ich im Rahmen meines Berlin Besuches auch schon gesehen, allerdings nur von außen !
    Also danke nochmals ! VG Manni

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich bin ein bisschen gespalten dabei. Einerseits gehören solche Bauwerke und Kulturgüter zu unserer Geschichte, die es zu bewahren gilt. Toll finde ich auch das große Engagement, das Eigentümer aufbringen, um solche Stätten zu erhalten und eine zeitgemäße Nutzung zu ermöglichen.
      Andererseits schafft jede Generation auch eigene Lebensräume und darf sich dabei von der Vergangenheit nicht zu viel einschränken lassen. Darüber hinaus lassen sich eben auch nicht alle Schlösser, Gutshäuser etc. erhalten und es müssen notgedrungen Schwerpunkte gesetzt werden.
      Und das Beispiel vom Pommerschloss in Franzburg zeigt ja auch, dass unsere Vorfahren kein Problem hatten mit dem Abriss und der Verwertung des Baumaterials für ihre Vorhaben.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: